Lothar Teifke
Ihr Partner in der Region.
Lothar Teifke
Ihr Partner in der Region.

Ölheizung

Höchste Effizienz und die Kombinierbarkeit mit erneuerbaren Energien machen die moderne Ölheizung weiterhin attraktiv.

Öl-Brennwertgeräte nutzen wie beim Gas die eigene Abgaswärme clever zum Sparen und punkten mit einer System-Raumheizungseffizienz von bis zu 98 Prozent (Effizienzklasse A+), die sich in der eigenen Geldbörse deutlich spürbar macht.
Öl-Brennwertgeräte sind gerade bei einer Modernisierung der in die Jahre gekommenen Ölheizung eine sehr wirtschaftliche Alternative und damit auch heute durchaus eine Überlegung wert.

Öl-Brennwertgeräte arbeiten außergewöhnlich leise, emissionsarm, sparsam und praktisch geruchlos. Dank integrierter IP­-Schnittstelle lassen sie sich vom Sofa aus oder von unterwegs leicht bedienen.
Innovativ und elegant: der neue Öl-Brennwertkessel Logano plus KB195i von Buderus  © Buderus
Innovativ und elegant: der neue Öl-Brennwertkessel Logano plus KB195i von Buderus  © Buderus

Erster Öl-Brennwertkessel im Titanium Glas-Design

Buderus bringt den ersten Öl-Brennwertkessel im Titanium Glas-Design auf den Markt: Der Logano plus KB195i ist in der Leistungsgröße 15 kW erhältlich. Der kompakte Wärmeerzeuger mit einem modulierenden Verdampfungsbrenner erweitert die erfolgreiche Titanium Linie. Deren innovatives Konzept mit modularem Aufbau sowie der einzigartigen Optik begeistert Handwerkspartner wie Kunden gleichermaßen.

Der Logano plus KB195i ist serienmäßig mit dem neuen Regelgerät Logamatic MC110 und der neuen Systembedieneinheit Logamatic RC310 ausgestattet und hat einen LAN-Anschluss für die Verbindung mit dem Internet ...
Hoher Zuschuss für neue Ölheizung plus Solaranlage © IWO
Hoher Zuschuss für neue Ölheizung plus Solaranlage © IWO
Rund 3.200 Euro Förderung für neue Ölheizung

“Deutschland macht Plus!“

Sie möchten Ihre alte Ölheizung gegen eine moderne Ölheizung mit Brennwerttechnik ersetzen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich – in Kombination Öl-Brennwertanlage mit einer Solarthermieanlage bis zu 3.200 Euro Förderung sichern! Vereinbaren Sie rasch einen persönlichen Beratungstermin!

Heizölkunden, die ihre Heizung im Rahmen der bundesweiten Modernisierungsaktion erneuern, können insgesamt rund 3.200 Euro Zuschuss bekommen.
© Foto: VARTA Storage
© Foto: VARTA Storage
© Foto: VARTA Storage
© Foto: VARTA Storage

Förderung für Solarstromspeicher gilt auch für Neubauten

Der Eigenverbrauch von Solarstrom lohnt sich deutlich mehr, als die Einspeisung ins Netz. Doch damit möglichst viel Strom aus der Photovoltaik-Anlage selbst verbraucht werden kann, muss ein Solarstromspeicher her. Die Batteriespeicher sind allerdings noch relativ teuer. Bauherren sollten deshalb unbedingt Förderung bei der KfW beantragen. Vergeben wird ein zinsgünstiger Kredit plus Tilgungszuschuss.
© Foto: IWO
© Foto: IWO
© Foto: IWO
© Foto: IWO

Hochwasserschutzgesetz II: Ölheizung weiter erlaubt

Ein weiterer Teil vom Hochwasserschutzgesetz II ist am 5. Januar 2018 in Kraft getreten. Doch anders als in vielen Medien berichtet sind Ölheizungen in Überschwemmungsgebieten weiter erlaubt! Hausbesitzer sind mit dem neuen Gesetz lediglich verpflichtet, ihren Heizöltank hochwassersicher nachzurüsten. Für die Nachrüstung haben Hausbesitzer in Überschwemmungsgebieten fünf Jahre Zeit.
© Foto: KfW-Bildarchiv / Thorsten Futh
© Foto: KfW-Bildarchiv / Thorsten Futh
© Foto: KfW-Bildarchiv / Thorsten Futh
© Foto: KfW-Bildarchiv / Thorsten Futh

Aktuelle Zinsänderung bei KfW-Förderung

Die KfW hat zum 19.12.2017 die Zinsen im Bereich der wohnwirtschaftlichen Investitionen geändert. Die Zinsen wurden im Wohneigentumsprogramm gesenkt. KfW-Darlehen für selbstgenutztes Wohneigentum - egal ob Eigenheim oder Eigentumswohnung - werden für Bauherren so noch attraktiver.